Stadtrundfahrt in Bulawayo, Simbabwe

Safari-Erlebnisse

Bulawayo ist eine Stadt von historischer und kultureller Bedeutung in Simbabwe und lässt sich am besten auf einer Bulawayo-Stadtrundfahrt mit unseren erfahrenen Guides entdecken. Die Stadt, die das Tor zum Matobo-Nationalpark bildet, war ursprünglich die Heimat der Lobengula, des letzten der Matabele-Könige. Ihre Lage im Süden von Simbabwe und in der Nähe von Südafrika, Botswana und Sambia machte sie zum industriellen Zentrum Simbabwes. Der erste Zug kam 1897 in Bulawayo an. Frühe Siedler aus der Kolonialzeit nutzten den immensen natürlichen Reichtum der Region und machten Bulawayo zu einer boomenden Stadt, die sich zu einem Zentrum für Bergbau, Viehzucht und industrielle Aktivitäten entwickelte. Heute ist Bulawayo die zweitgrößte Stadt des Landes und stolz auf ihr Erbe, was sich in der Vielzahl von Kunstgalerien, Museen und lokalen Märkten zeigt. 

Kunstgalerien

Die Kunstgalerien und Kunsthandwerkszentren, in denen die reiche Ndebele-Kultur stolz zur Schau gestellt wird, sind Teil Ihrer Stadtbesichtigung in Bulawayo. Die Nationalgalerie präsentiert ausgewählte Werke einheimischer Künstler. In der Galerie gibt es auch Ateliers, in denen man die Entstehung von Werken beobachten kann. Sie ist in einem Gebäude aus der viktorianischen Ära untergebracht und beherbergt einen Kunsthandwerksladen, ein Restaurant und mehrere Künstlerateliers.  

Bulawayo
Bulawayo

Museum

Die Museen in Bulawayo bergen eine Fülle von Wissen und historischer Bedeutung und sind auf Ihrer Stadttour faszinierend zu erkunden. Das Natural History Museum of Zimbabwe wurde 1962 erbaut. Mit seinen beeindruckenden Ausstellungen und wertvollen Forschungssammlungen ist es das beste Museum im südlichen Afrika und steht an vierter Stelle unter den Museen in ganz Afrika. Es ist ein beeindruckendes rundes Gebäude mit neun öffentlichen Ausstellungsgalerien, einem Vortragssaal, einer Cafeteria und acht Forschungsabteilungen mit umfangreichen Studiensammlungen und laufenden Forschungen.  

Bulawayo Zug-Museum

Ein Besuch des unglaublichen Eisenbahnmuseums von Bulawayo ist ebenfalls Teil Ihrer Tour durch die Stadt und für Eisenbahnliebhaber sehr zu empfehlen. Diese einzigartige Einrichtung mit ihren Ausstellungen moderner afrikanischer Kunst bietet den Besuchern einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Eisenbahnsystems von Simbabwe, das früher als Rhodesien-Eisenbahnsystem bekannt war. Zu sehen sind alte Dampflokomotiven, Signallampen, Luxuswagen und Güterwaggons. Besonders sehenswert sind der Wagen von Cecil John Rhodes und der Jack Tar, der erste Zug, der die Brücke über die Victoriafälle überquerte. 

Khami-Ruinen

Erweitern Sie Ihre Stadtrundfahrt durch Bulawayo um einen Besuch der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Khami-Ruinen. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Stätte ist von großem archäologischen Interesse. Bei Ausgrabungen wurden gut geplante Gebäude sowie Gegenstände aus China und Europa gefunden, die darauf hindeuten, dass Khami zu dieser Zeit ein wichtiges Handelszentrum war. 

Wandersafaris in Sambia

Das im südlichen Afrika gelegene Sambia ist ein Binnenstaat, der seinen Besuchern ein einzigartiges Wandersafari-Erlebnis in seinen wunderschönen Nationalparks bietet. Wandersafaris heben sich von den

Helicopter Botswana Mogotlho Safari Lodge

Helikopterflug im Delta

Heben Sie bei einem Hubschrauberflug in Khwai ab und erleben Sie eine Safari in Botswana aus einem ganz anderen Blickwinkel auf dieses einzigartige Wildnisgebiet. Die

Lazuli Bush Lodge sodwana snorkelling tour

Sodwana Bay Schnorchel-Safari 

Tauchen Sie unter professioneller Führung und mit bereitgestellter Ausrüstung in die Unterwasserwelt der bekannten Sodwana Bay ein. Kräftige und leuchtende Korallenriffe und eine bunte Kolonie

Mana Pools Canoeing and Fishing

Angeln auf dem Sambesi

Der Sambesi ist nicht nur die Lebensquelle der Mana Pools, sondern lädt auch zu aufregenden Kanu- und Angelausflügen in die Mana Pools ein. Zwischen Januar